Belgien » Canal du Centre | Belgïe

Die technisch hochinteressante Querverbindung im Süden Belgiens, ist mit seinen alten und neuen Schiffsaufzügen sehr bemerkenswert.



Canal du Centre | Belgïe: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 24.3 km
Anzahl Schleusen: 3
Schleusendimensionen: 112.00 x 12.00
Max. Tiefgang: 3.00
Max. Durchfahrtshöhe: 3.70
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Grossschifffahrts-Wasserstrasse
Landseitige Infrastruktur: keine Bewertung

Weitere Informationen

Ab sofort ist der historische Teil des kanals mit den 4 alten Schiffsliften wieder befahrbar!

Gewässer hat Anschluss an:

Canal de Charleroi à Bruxelles & Zeekanal Brussel-Schelde
Canal Nimy - Blaton - Peronnes


Alter Schiffsaufzug
Die Aufzüge am "alten" Kanal
Lange Zeit musste man sich mit den alten Schiffsaufzügen am Kanal begnügen, bis die neue Grossanlage in die Planung ging.
Doch was lange währt wird endlich gut. Nach 30-jährigen Planungs- und Bauarbeiten ist das Werk vollbracht, Europas modernster Schiffsaufzug in Strépy-Thieu ist in Betrieb und gewährleistet endlich den direkten Anschluss von Charleroi und Brüssel zum französischen Kanalsystem der Klasse IV. Der kurze Kanal hat damit in touristischer Hinsicht keinesfalls an Reiz verloren, im Gegenteil!

Die Hebewerke und Schleusen am alten und neuen Kanal

1. Der neue Schiffsaufzug Strépy-Thieu

2. Schleuse am Altarm, ausser Betrieb

3. Neue Verbindungsschleuse

4. Aufzug No 4 / 5. Aufzug No. 3 / 6. Aufzug No. 2 / Aufzug No 1



Neuer Schiffsaufzug Strépy-Thieu
Das elekromechanische Schiffshebewerk Strépy-Tieu
ist das grösste und neuste Hebewerk auf Europas Wasserstrassen. Es ersetzt die vier hydraulischen Aufzüge in seiner Nachbarschaft und wurde 2002 der Schifffahrt übergeben. Es gehört sicher zu den gössten Tourismusattraktionen der Region.