Belgien » Schelde | Escaut

Wichtigste Grosswasserstrasse von Gent über Tournai ins französische Pas de Calais und weiter ins Pariser Becken.


Schelde | Escaut: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 192 km
Max. Tiefgang: 2.50
Max. Durchfahrtshöhe: 7.00
Schwierigkeitsgrad: Sehr abspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Grossschifffahrts-Wasserstrasse
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

Canal Nimy - Blaton - Peronnes
Kanaal Bossuit-Kortrijk | Belgien
Kanaal Gent-Oostende
Nordsee

Bovenschelde  |  Haute Escaut
Hennegau / Hainau

Wie es so ist mit den belgischen Nord-Süd-Gewässern, sie haben zwei Namen. Die Schelde überquert die Grenze im Süden als Escaut und bleibt bis zur flämischen Grenze bei Warcoing dabei, danach wird sie immer grösserund zur Bovenschelde und endet vorläufig bei Gent in der Ringvaart.
Aus dieser geht sie als Zeeschalde hervor. Diese fliest nach Antwerpen in die Westerschelde und danach in die Nordsee.

Die Schelde ist noch immer recht stark von Frachtschiffen befahren, welche zum Teil docht recht starken Schwell erzeugen. Daher empfhelen sich die "versteckten Yachthäfen von Oudenarde und Kerkhoven.
Auch der Schwimmstag von Tournai ist recht ruhig, doch leider ohne Strom und Wasseranschlüsse.