Deutschland » Flüsse Deutschland | Donau

Das dritte Glied der Grossschifffahrtsverbindung Main Donau. Oder eines von vielen zwischen der Nordsee und dem Schwarzen Meer.


Flüsse Deutschland | Donau: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 213 km
Anzahl Schleusen: 5
Schleusendimensionen: 190.00 x 12.00
Max. Tiefgang: 1.70
Max. Durchfahrtshöhe: 4.40
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Grossschifffahrts-Wasserstrasse
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Aktuelle Wasserstände Donau

Gewässer hat Anschluss an:

Donau | Österreich

Die Geburtswehen eines grossen Stromes in bayrischen Landen, oder welches ist denn nun wirklich die "richtige" Donauquelle?
Eines haben sie gemeinsam, die drei Favoriten, sie liegen alle in Bayern. Der Logik gehorchend entsteht die Donau aus den zwei Quellflüssen Brigach und Breg, welche mit durchschnittlich 100'000 Litern p/s schon ein ordentliches Flüsschen zuwege bringen, um danach noch das Bächlein "Donau" aufzunehmen.
Die ganze Sache hat wohl viel mit den Empfindlichkeiten von Donaueschingen, St. Georgien und Furtwangen zu tun.
Obschon die Diskussion z.B. aus Schweizer Sicht müssig ist, bringt doch der Inn bei seiner Mündung in Passau wesentlich mehr Wasser als die Donau, und die Quellen des Inn liegen im schweizerischen Unterengadin. Nur, das darf nicht sein, würde sonst der Rhein, Aare heissen, der Po, Ticino und die Rhone, Roten und beinahe alle kämen aus dem Gotthardmassiv. Doch mer wänd nid hirne, wie es hierzulande heisst...
Sicher ist,
dass die offizielle Messung am Zusammenfluss von Brigach und Breg beginnt und das Flüsschen ab dort auch den Namen Donau trägt.

Wie wir wissen,
wurden alle mitteleuropäischen Flüsse schon zu Zeiten der Römer als Transportwege benutzt. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Pläne, Donau, Rhein und Rhone miteinander zu verbinden. Es sollte jedoch noch 700 Jahre dauern, bis Karl der Grosse sich daran machte, diese Idee zu realisieren, indem er einen Kanal zwischen dem Rezat als Mainzubringer und der Altmühl als Donaunebenfluss errichten liess, den Karlsgraben. 
Da die Donau bergwärts infolge der starken Strömung nicht treidelbar war, erfanden die Ulmer eine neue Schiffsart, die Ulmer Schachteln. Diese waren 20 - 30 m lang und 5 - 7 m breit und hatten eine Tragfähigkeit von bis zu 100 Tonnen. Mit diesen beförderte man Waren nach Wien und bis ans Schwarze Meer und verkaufte diese "Schachteln" am Zielort zum Holzpreis.

Offiziell schiffbar ist die Donau heute ab dem Zusammenfluss der Altmühl und dem Main-Donau-Kanal bei Kelheim, sie verlässt Deutschland nach 200 km bei Obernzell.

Boots-Tourismus Deutschland, Donau

Marinas an der Donau in Deutschland
Marina Saal / Kelheimer Yachtclub / Motorboot- und Wasserskiclub Regensdorf / Marina Regensburg / 1. Motorbootclub Degendorf / Niederbayrischer MotoryachtclubMotorbootclub BayernwaldMotorbootclub Hofkirchen / Bootsportverein Vilshofen / Wassersportfreunde Passau / Motor-Yachtclub Passau / Yachthafen Donautal

Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg

Yacht-Charter Donau
Donau-fun-charter, Saal

Die Walhalla (Halle der Gefallenen)
Fährt man von Regensburg zu Tal erhebt sich nach Donaustauf, hoch über dem linken Ufer die Gedenkstätte Walhalla. Hier werden seit 1842 bedeutende Deutsche, mit der Geschichte Deutschlands verbundene und bedeutende Persönlichkeiten aus anderen deutschsprachigen Völkern mit Marmorbüsten und Gedenktafel geehrt.