Deutschland » Flüsse Deutschland | Eider & Trene / Giselaukanal

Eine Fahrt durch die Lansschaft  Schleswig Holsteins



Flüsse Deutschland | Eider & Trene / Giselaukanal : Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 97 km
Anzahl Schleusen: 4
Schleusendimensionen: 59.00 x 9.00
Max. Tiefgang: 0.90
Max. Durchfahrtshöhe: 3.50
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: zurück zur Natur, alter Wasserweg zum wieder entdecken
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

A1 | Wasserwege Friesland Nordost / Niederlande
Nordsee

Das Flüsschen Eider
hat eine Länge von 188 km, ist jedoch erst ab der Stadtmitte von Rensburg schiffbar, hat dort aber keine Verbindung zum paralell verlaufenden Nord-Ostsee-Kanal.

Der Gieselaukanal
verbindet die Eider nordwestlich von Oldenbüttel mit dem Nord-Ostsee-Kanal.

Der romantsiche Wasserweg führt durch das beinahe unberührte Marschland im nördlichsten Bundesland von Deutschland.

Friedrichstadt / Tönning / Süderstapel / Prinzenmoor / Rendsburg


Attraktionen
Bargener Fähre

Die navigable Treene
ist ab der Eiderschleuse südlich von Friedrichstadt bis Kellighausen bedingt schiffbar.
 

Der Gieselaukanal

Da die Eider in Rensburg keine Verbindung zum Nord-Ostsee-Kanal hat, wurde 20 km talwärts der 3 km lange Gieselau-Kanal gebaut, die Gieselauer Schleuse befindet sich einen Kilometer vor der Mündung in den NOK.