Deutschland » Elbe-Lübeck-Kanal & Trave Fluss | Deutschland

Der Wasserweg von der Ostsee zur Elbe





Elbe-Lübeck-Kanal & Trave Fluss | Deutschland: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 88.6 km
Anzahl Schleusen: 7
Schleusendimensionen: 12.00 x 80.00
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: alter Wasserweg zum wieder entdecken
Gewässerprofil: Berufsschifffahrt und Tourismus
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

A1 | Wasserwege Friesland Nordost / Niederlande
Ostsee

Der Stecknitz-Delvenau-Kanal
wurde zwischen 1390 und 1398 für den Transport von Salz aus Lüneburg an die Ostsee gebaut. Er ersetzte die alte Salzstrasse und war über 500 Jahre in Betrieb.

Der Elbe - Trave - Kanal
wurde im Jahr 1900 von Kaiser Wilhelm II eingeweiht. Der Kanal mit den Dimensionen 80 x 12 m liess Frachtschiffe über 1000 Tonnen zu. Da diese Tonnage für die heutigen Frachter nicht mehr genügen, wird der Kanal nun in erster Linie  von der Freizeitschifffahrt benutzt, um von der Ostsee zur Elbe zu gelangen.
Der Wasserweg führt durch eine schöne, einsame Gegend mit prachtvollen Schleusen.


Ortschaften am Kanal::
Hansestadt Lübeck / Eulenspiegelstadt Mölln / Güster, der Ort mit dem Frachtschiff im Wappen / Lauenburg, die alte Schifferstadt am Strom