Deutschland » Ems-Jade-Kanal | Deutschland

Die nordfriesische Verbindung zwischen Dollart und Jadebusen.


Ems-Jade-Kanal | Deutschland: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 72.6 km
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

Dortmund-Ems-Kanal | Deutschland
Ems und Ems-Vechte-Kanal | Deutschland
Nordgeorgsfehn Kanal und Jümme
Nordsee

Der Ems-Jade-Kanal
Mit einer Gesamtlänge von 72,3 Kilometern verbindet der 1888 fertiggestellte Ems-Jade-Kanal die Städte Emden, Aurich und Wilhelmshaven miteinander. Im Verlauf der Strecke überwindet er einen Höhenunterschied von etwa 4,60 Meter. Ihren höchsten Punkt erreicht die Wasserstrasse im Geestgebiet zwischen Wiesens und Upschört mit einer Wasserspiegelhöhe von + 5,70 Metern.
Zwischen den Schleusen Rahe und Wiesede ist der Kanal auf einer Länge von 23 Kilometern in das Gelände eingeschnitten, entlang der übrigen Strecke verläuft er als Damm- bzw. Hochkanal.

Hinweise für Sportbootfahrer:
Die erlaubte Fahrgeschwindigkeit für Sportboote beträgt auf dem gesamten Ems-Jade-Kanal acht km/h.
Innerhalb der festgelegten Betriebszeiten ist die Kanalbenutzung für Sportboote kostenlos. Ausserhalb der Betriebszeiten kostet jede Brückenöffnung 3,07 Euro und jede Schleusung 10,23 Euro.
Gebühren für Liegezeiten in den Schleusenvorhäfen bzw. im Auricher Hafen werden nur erhoben, wenn die Liegezeit 24 Stunden überschreitet. Sie betragen dann 38 Cent je angefangener 24 Stunden und laufendem Meter.