Deutschland » Oste Fluss Oste-Hamme-Kanal / Flüsse Hamme & Lesum | Deutschland

Charmanter Wasserwege im Flachmoor von Niedersachsen



Oste Fluss Oste-Hamme-Kanal / Flüsse Hamme & Lesum | Deutschland: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 70 km
Max. Tiefgang: 0.80
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: zurück zur Natur, alter Wasserweg zum wieder entdecken
Gewässerprofil: Nicht durchgehend schiffbar
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

Flüsse Deutschland | Elbe
Flüsse Deutschland | Weser

Die Oste in Niedersachsen
Der sauberste und gleichzeitig nördlichste Seitenfluss der Elbe und ist seit 2004 Bestandteil der 250 km langen Deutschen Fährstrasse welche Kiel mit Bremervörde verbindet. Seine Mündung liegt kurz vor der Elbe-Mündung in die Nordsee, weshalb das Flüsschen bis weit ins Landesinnere tidengängig ist.

Das Flüsschen windet sich über 74 km durch weitgehend unberührtes Wiesen- und Marschland, bietet jedoch mit dem modernen Sperrwek bei Neuhaus und der einmaligen, historischen Schwebefähre bei Osten zwei Highligths für den technisch interessierten Skipper. 

Orte am Wasserweg:

Geversdorf / Oberndorf / Osten / Bremervörde

Hamme-Oste-Kanal
Der Kanal als Verbindung zwischen der Oste bei Bremervörde und Viehspecken an der Hamme wurde 1770 erbaut und ist heute mit einiger Mühe noch für Kanus befahrbar. Ab Viehspecken werden aber noch immer Torfkahnfahrten ins Teufelsmoor angeboten.

Die Fahrt einige Kilometer lange durch das Teufelsmoor startet bei der Hammehütte "Neu Helgoland"  und passiert Mechler's Hütte und Tietjens Hütte, ab dort führ ein kurzer Kanal zum Hafen von Osterholz-Scharmbeck. Hier empfielt sich eine Ortsbesichtigung, danach geht es weiter auf der Hamme bis zum Zusammenfluss mit der Wümme in Ritterhude, ab hier nennt sich das Flüsschen dann Lesum und mündet nach ein parr Kilometern in die Weser.