Frankreich » Rivière Adour | France / Flüsse in Frankreich

Der Adour, ein kleiner, teilweise schiffbarer Fluss im Aquitaine an der Grenze zu Spanien.


Rivière Adour | France / Flüsse in Frankreich: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 66 km
Max. Tiefgang: 1
Max. Durchfahrtshöhe: 4
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: zurück zur Natur
Gewässerprofil: Wird wenig befahren
Landseitige Infrastruktur: Kaum vorhanden

Weitere Informationen

Die alten Bootstypen auf dem Adour.

Hochwasserwarnung

Gewässer hat Anschluss an:

Atlantik

Wasserwege in Südwestfrankreich
L' Adour Aquitaine

Der Fluss Adour
entspingt in den Pyrenäen und hat eine Länge von 335 km, davon sind je nach Wasserstand ca 130 km schiffbar, diese liegen in den Departementen Landes und Pyrénées-Atlantiques
Der Adour ist ein echter Einzelgänger unter den französischen Wasserwegen, ist er doch nur über Anglet an der Bucht von Bayonne am Atlantik  zugänglich. Der nächste Zugang zum Binnennetz Frankreichs liegt  über 200 km nördlich an der Gironde vor Bordeaux.

Ihr Boot-Urlaub in den Pyrénées Atlantiques
Vorteile:
Sehr schöne Gegend, keine Schleusen, gutes touristisches Angebot, abwechslungsreiche Küche
Nachteile: Sehr grosse Entfernung, nicht an das übrige Kanalnetz angeschlossen, isoliert. Keine Hausboote zu mieten, sonst aber schöne Feriengegend.

Tourismus
Wer den weiten Weg einmal auf sich genommen hat, findet sich in einer wunderschönen, blühenden südlichen Gegend wieder. Die Nähe zu Spanien bringt es mit sich, dass in den grösseren Ortschaften regelmässig Stierkämpfe abgehalten werden. Ein eher überraschender Aspekt sind die beachtlichen Dolmen und Steinkreise dieser Gegend, welche man doch eher in der Bretagne erwarten würde.
Wer genug von all dieser Natur und dem ausgezeichneten Essen hat, findet zwischen Bayonne und Anglet sicher eine Anlegestelle und kann sich dann am Atlantik tummeln.

Küche & Keller
Diese ist, wie im ganzen Südwesten, überraschend schwer, viel Eingemachtes mit Bohnen, Fleisch und Geflügel.
Wer es gerne süss hat, sollte sich die berühmte Gâteau Basque nicht entgehen lassen!
Für Schokoladen-Liebhaber ist der Besuch von Bayonne zwingend, liessen sich hier im 17ten Jahrhundert doch die  aus Spanien und Portugal verjagten Juden nieder, welche das Handwerk der Schokoladeherstellung hier wieder aufnahmen.
Selbstverständlich findet man auch Köstlichkeiten aus dem benachbarten Spanien, wie z.B. die berühmte Parillade de la mer oder die Rougets de la plancha. Alles in allem eine Region für Feinschmecker.
Für den Keller ist gesorgt, liegt die Gegend doch eingeklemmt zwischen dem Anbaugebiet der Graves mit seinen Weinen Barsac, Cerons, Graves, Graves supérieur, Pessac-Leognan, Sauterne und den berühmten Weinen aus dem Norden Spaniens wie den Valderrosa und den Ribero del Duero. Das grösste Problem ist hier wohl die Qual der Wahl!