Frankreich » Canal de la Sambre à  l`Oise et Sambre | Wasserwege in Frankreich

Ein Wasserweg vom Südosten Belgiens in die Piccardie.


Canal de la Sambre à  l`Oise et Sambre | Wasserwege in Frankreich: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 47 km
Anzahl Schleusen: 47
Schleusendimensionen: 38.50 x 5.08
Max. Tiefgang: 1.80
Max. Durchfahrtshöhe: 3.50
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Berufsschifffahrt und Tourismus
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Leider ist der Kanal noch immer nicht durchgehend schiffbar!

Gewässer hat Anschluss an:

Canal de Saint Quentin | Kanäle in Frankreich
Sambre

Der Fluss Oise und der Canal de la Sambre à l'Oise
Diese Verbindung von der Oise und dem Canal de St. Quentin in Frankreich zur Sambre im Süden Belgiens wurde 1838 in Betrieb genommen. Für den Hobby-Kapitän ist dies wohl die angenehmste Verbindung vom Pariser Becken in den Südosten Belgiens mit Maas (Meuse) und Julianakanal. Der Kanal ist im alten Freycinet-Gabarit erhalten geblieben und die Grossschifffahrt nimmt für diese Strecke die Verbindung Canal du Nord - Deule - Schelde, weshalb der Sambre à l'Oise ein schwaches Verkehrsaufkommen hat.

Tourismus:
Findet in dieser Gegend nicht statt, auch ist die Landschaft nicht eben spektakulär. Wie im restlichen Pas de Calais und der Picardie finden sich überall Militärfriedhöfe, die Zeugnis ablegen über die vielen Kriege, welche in dieser arg geschundenen Gegend stattgefunden haben.