Frankreich » Canal de Roanne à Digoin | Kanäle in Frankreich

Der lohnende Abstecher zum schönen Binnenhafen in Roanne.


Canal de Roanne à Digoin | Kanäle in Frankreich: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 55 km
Anzahl Schleusen: 10
Schleusendimensionen: 38.50 x 5.08
Max. Tiefgang: 1.80
Max. Durchfahrtshöhe: 3.50
Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger (wenig Schleusen)
Voraussetzungen: Für Mietboote führerscheinfrei
Gewässercharakter: mit urbanem Umfeld
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Gut

Weitere Informationen

Wieder Frachtverkehr auf dem Roanne-Digoin?
Gegenwärtig werden Überlegungen zur Wiedereinführung das Frachtverkehrs mit Penichen angestellt, dies würde auch dem Erhalt des Kanals für die Freizeitschifffahrt dienen.

Gewässer hat Anschluss an:

Canal du Centre | Kanäle in Frankreich
Canal latéral à la Loire | Kanäle in Frankreich
WERBUNG

Der Kanal von Digoin, Region Burgund, Departement Saône-et-Loire, 
seine Geschichte:
Ein kurzer Abstecher von Digoin am Canal du Centre nach Roanne an der Haute Loire. Roanne war einstmals das französische Zentrum der Textilindustrie. Vor einigen Jahren wurde der alte Industriehafen zu einem der wohl schönsten Binnenhäfen ausgebaut. Sie finden hier wirklich alle denkbaren Dienstleistungen. Einen Halt wert ist auch der kleine Ort Briennon mit seinem Schifffahrtsmuseum. Während der grossen Zeiten der Binnenschifffahrt bestanden Pläne, den Kanal durch die Berge bis Lyon weiter zu führen. Während der Planung sind ihnen dann die Bahnbauer zuvorgekommen.

Mit dem Boot im südlichen Burgund durch das Département Saône et Loire.
Vorteil:
Ein stilles Gewässer  weit entfernt von allem Rummel und am Ende eine Stadt, welche sehr viel zu bieten hat.
Nachteil: Sie müssen den gleichen Weg zurück.
Ein Kanal für Familien und Gourmets.
Tourismus:
Ein Ausflug mit Gegensätzen. Unterwegs sind Sie in einer verlassenen, ländlichen Gegend, am Ziel in einer grösseren Stadt, welche ihnen nicht nur einen schönen Hafen, sondern auch sonst alle Annehmlichkeiten bietet.

Küche & Keller
Durch die moderneren Verkehrsmittel ist Roanne näher an Lyon gerückt und damit auch näher an die Weine des Rhonetals, wobei auch die Landweine aus der Region nicht zu verachten sind. Die Küche ist ländlich, auch befindet man sich an der Grenze zur Auvergne, Sie finden also vermehrt Schaf auf der Speisekarte.. Man kann sich vielleicht wieder einmal etwas gönnen und das Maison "Troisgros***" berücksichtigen.