Frankreich » Canal des Ardennes | Kanäle Frankreich

Der Ardennen-Kanal von der Meuse in die Champagne.


Canal des Ardennes | Kanäle Frankreich: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 88 km
Anzahl Schleusen: 44
Schleusendimensionen: 38.50 x 5.08
Max. Tiefgang: 1.80
Max. Durchfahrtshöhe: 3.50
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Für Mietboote führerscheinfrei
Gewässercharakter: alter Wasserweg zum wieder entdecken
Gewässerprofil: Berufsschifffahrt und Tourismus
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

Canal de l' Aisne à la Marne | Kanäle in Frankreich
Canal de l' Oise à l' Aisne | Kanäle in Frankreich
Rivière Meuse et Canal de la Meuse, France | Wasserwege in Frankreich
WERBUNG

Der Ardennen-Kanal von der Picardie zur Champagne-Ardenne.
Im Anschluss an den Canal latéral à l'Aisne führt dieses Teilstück der Verbindung Oise - Meuse (Maas) durch die Ardenner Argonnen  nach Pont à Bar an der Maas. Der Kanal ist zweigeteilt. Der erste Teil ist die Verlängerung des Aisne Seitenkanals und endet bei Vouziers in einer Sackgasse.
Was nicht sehr schlimm ist, führt der zweite Teil doch ab Semuy weiter bis zur Meuse.


Der Urlaub auf dem Hausboot in den Ardennen: 
Vorteile:
Kürzester Weg von der Maas (Meuse) zum Pariser Becken, sehr schöne, ursprüngliche Gegend.
Nachteile: Beschränktes touristisches Angebot.
Für Familien, welche sich gerne in der Natur aufhalten zu empfehlen

Tourismus
Zuerst einmal kommt hier die Natur! Die ausgedehnten Schwemmwiesen sind ein wahres Biotop.
Dazu kommen dann, wie überall in dieser von Kriegen heimgesuchten Gegend, Befestigungsanlagen aus acht Jahrhunderten.
In ruhigeren Zeiten waren die Ardenner Argonnen auch immer ein Ort der Sommerfrische, der Jagd. Das XVIII und XIX Jh; waren die Blütezeit der Herrenhäuser, wunderschöner Residenzen und Schlösser.

Küche & Keller
Diese ist ländlich, eher etwas derb mit vielen einfachen Schweinefleisch-Gerichten, der Einfluss der Champagne reicht nicht so weit nach Nordosten. Es lohnt sich jedoch immer, diese einfachen Gerichte zu suchen, sind sie doch jederzeit besser, als die französische Allerweltsküche. Der Nordosten Frankreichs zeichnet sich auch mit seinen Wurstwaren aus, Weine werden hier keine produziert, dafür umso bessere Biere.