Frankreich » Canal des Vosges | Kanäle Frankreich

Der Vogesen-Kanal zwischen Mosel und Saône.


Canal des Vosges | Kanäle Frankreich: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 93 km
Anzahl Schleusen: 93
Schleusendimensionen: 38.50 x 5.08
Max. Tiefgang: 1.80
Max. Durchfahrtshöhe: 3.50
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Für Mietboote führerscheinfrei
Gewässercharakter: zurück zur Natur
Gewässerprofil: Berufsschifffahrt und Tourismus
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

Rivière Moselle, France | Flüsse in Frankreich
Rivière Saône, de Corre à Auxonne, France | Flüsse in Frankreich

Der Vogesen - Kanal,  oder Canal de l'Est, branche sud, wie er bis vor kurzem hiess durchquert den südlichen Teil von Elsass-Lothrigen. Von seinem ehemaligen Bruder, dem Canal de l'Est, branche Nord, welcher sich jetzt Canal de la Meuse nennt, fährt man ein kurzes Stück auf der Mosel bis diese beim Embranchement de Nancy in den Canal des Vosges übergeht.

Der Kanal beginnt gleich mit der sympathischen Anlegestelle von Richardmenil, führt dann durch das weite Tal der Mosel südwärts, bei km 34 überquert man diese auf einem neu erstellten Äquadukt. Die nicht sehr charmante Stadt Charmes bietet eine grosse Anlegestelle, Geschäfte und Restaurants. Nach Thaon les Vosges, bei km 83 steht man vor der Wahl, einen Abstecher nach Epinal zu machen, oder gleich die Schleusentreppe von Golbey in Angriff zu nehmen.

Wenn es der Wasserstand im Zweigkanal zulässt, ist ein Abstecher mit Übernachtung in Epinal sehr zu empfehlen.Der Hafen mit dem dazu gehörenden Restaurant ist sehr angenehm und mit allen Einrichtungen versehen.
Nach der Scheitelhaltung fahren wir im Tal der Coney hinunter bis zur Einmündung des Flüsschens und des Kanals in die Petite Saône bei Corre. Wir durchqueren dabei eine wild-romantische Gegend voller Gegensätze. Kaum hat man eines dieser alten Industriedörfchen verlassen, wähnt man sich hoch oben auf einer weiten Alp, je weiter die Fahrt gegen Süden geht, je enger wird das Tal, das uns begleitende Flüsschen Coney wird zunehmend als Gebirgsgewässer empfunden!

Auf die Schleusentreppe von Golbey (letzter Supermarkt bis Corre) folgt die Scheitelhaltung. Hier liegt auch der Ort Chaumousey. Feinschmecker sollten hier festmachen, ist doch das "Calmosien" die letzte wirklich gute Adresse bis Port sur Saône! 
Weiter zu Tal bis Corre wird der Mangel an guten Essgelegenheiten  bei Weitem von der einmaligen Landschaft aufgehoben. Immer begleitet vom Flüsschen Coney wähnt man sich in einer Berglandschaft, das Tal wird immer enger, ab und zu noch gesäumt von einer Wiese mit weidenden Rindern, doch bald hat es nicht einmal mehr für diese Platz.  Es empfiehlt sich, auf diesem Abschnitt in Fontenoy le Chateau anzulegen, der Hafen bietet allen Komfort, das Städchen die nötigsten Einkaufsmöglichkeiten und die Beiz am Hafen eine reelle, einheimische Küche, wenn sie geöffnet ist.....

Hausbootvermieter am Canal des Vosges

LeBoat, Fontenoy le Château