Frankreich » Rivière Yonne, France | Flüsse in Frankereich

Die Yonne, ein prächtiger Fluss zwischen dem Canal du Nivernais und der Haute Seine.


Rivière Yonne, France | Flüsse in Frankereich: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 108 km
Anzahl Schleusen: 26
Schleusendimensionen: 94.00 x 8.10
Max. Tiefgang: 1.80
Max. Durchfahrtshöhe: 4.40
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Für Mietboote führerscheinfrei
Gewässercharakter: zurück zur Natur
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Gut

Weitere Informationen

Aktueller Wasserstand der Yonne


Gewässer hat Anschluss an:

Canal de Bourgogne | Kanäle in Frankreich
Canal du Nivernais | Kanäle in Frankreich
Rivière Seine amont, de Marcilly à Paris
WERBUNG

Die Yonne, der schöne Fluss zwischen dem Burgund und der Seine
Ein Französischer Herrscher soll einmal gesagt haben, die Charente sei der schönste Fluss Frankreichs. Er mag Recht haben, doch danach kommt für mich sofort die Yonne. Sie ist wesentlich nördlicher gelegen, doch ist der Fluss selbst und die Umgebung gleichermassen grosszügig.
Als Rigolle d'Yonne verlässt der Bach den Stausee bei Pannesière-Chaumard im Morvan. Etwas südlich von Cobigny stösst er auf den Canal du Nivernais (oder umgekehrt!) und begleitet diesen dann bis nach Auxerre, ab dort wird er schiffbar und löst den Kanal ab. Bei km 22 ist die Einmündung des Kanal de Bourgogne und nach kurzen und kurzweiligen 107 km mündet sie schon in die Seine. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die ovalen und konkaven Schleusen im Unterlauf. Ärgerlich ist, dass man sich, kaum daran gewöhnt, schon auf der Seine befindet. Wo dann die grossen Dinger warten.

Information zu Ihrem Urlaub auf dem Hausboot im Département Yonne im nordwestlichen Burgund.
Vorteile:
Ein Fluss für Geniesser. Planen Sie nicht die erforderliche 1 1/2 Tage für die Durchfahrt, verweilen sie etwas länger!
Nachteil: Die etwas gewöhnungsbedürftigen Schleusen im Unterlauf:
Geignet für Familien und Geniesser aller Art. 

Tourismus
Hier ist, denke ich, für einmal der Weg das Ziel. Der Fluss und seine Umgebung ist so schön, dass man am liebsten einfach weiterfahren möchte. Was ein Riesenfehler wäre. Besuchen Sie unbedingt die schöne Stadt Joigny, hier ist ein Halt im Restaurant "Cote St. Jacques" geboten, obschon sie zurzeit "nur" mit ** MIchelin-Sternen aufwarten können. Auch Villeneuve sur Yonne, Sens, und Pont sur Yonne sind immer einen Halt wert. Was man von Monterau nicht behaupten kann.

Küche und Keller
Beginnen wir mit dem Wein aus der Region: Dem Chablis! Ein Wein, den es auch in der Küche zu repektieren gilt. Daher zeichnet sich das Tal der Yonne durch seine vielen ausgezeichneten Fischgerichte aus, doch können es gerne auch einmal Muscheln oder Austern sein. Nicht zu vergessen die wahre Spezialität, die "Andouillettes de Chablis", welche nur mit Chablis genosssen werden sollten.