Grossbritanien » Forth & Clyde and Union Canal | Schottland

Der Wasserweg mit der verrücktesten "Schleuse" der Welt: Dem Falkirk Wheel!




Forth & Clyde and Union Canal | Schottland: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 111 km
Anzahl Schleusen: 39
Schleusendimensionen: 20.20 x 6.00
Max. Tiefgang: 1.80
Max. Durchfahrtshöhe: 3.00
Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger (wenig Schleusen)
Voraussetzungen: keine Bewertung
Gewässercharakter: alter Wasserweg zum wieder entdecken
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

Atlantik

Der Forth & Clyde Canal
Mit dieser direkten Verbindung von der Nordseeküste zur Atlantikseite ging ein alter Wunsch der Schotten in Erfüllung. König Charles liess den Kanal 1650 erbauen, um mit seinen Kriegsschiffen die mühevolle Umsegelung der Hebriden umgehen zu können.
Der Wasserweg führt vom Firth of Clyde auf der Antanrikseite, ab der Nündung des Clyde, über Clydebank, Calder, Bonnibridge und Falkiek nach Grangemouth am Firth of Forth an damit zur Nordsee.
Im Zusammenhang mit dem Millenium Link wurden auch die Anschlussschleusen zum River Carron und damit zur Nordsee wieder hergestellt.
Die Glasgow Branch stellt den Anschluss vom Kanal zum Hafen Port Dundas im Norden der Stadt her. Ab hier gibt es keine Verbindung zum River Clide, welcher etwas weiter im Süden die Stadt durchquert und ebenfalls bis in die westlichen Vororte schiffbar ist.

River Clyde
Dieser ist die 22.5 km bis zu den Hafenanlagen am westlichen Stadtrand von Glascow auch für Hochseeschiffe befahrbar. Nach den Hafenanlagen ist dann leider Schluss, da die teilweise sehr niedrigen Brücken in Glasgow nicht einmal mehr kleine Boote durchlassen.

1784 wurde dann mit dem Edinburgh and Glasgow Union Canal die Verbindung von Falkirk nach Edinburgh hergestellt. So konnten sich die rivalisierenden Einwohner der zwei grössten Schottischen Städte endlich auch per Boot besuchen.
1930 wurde die 7 Schleusen als Verbindung zum Forth and Clide Canal geschlossen und zerfielen.
Erst das grosse Projekt zum Millenium Link stellte die alte Verbindung wieder hehr. Mit der Eröffnung des Fallkirk Wheels 2002 wurde der einstmasl Edinburgh - Glasgow Canal genannte Wasserweg wieder schiffbar.

Das Fallkirk Wheel
gehört mit Sicherheit zu den eigenwilligsten und berühmtesten Schiffshebewerken der Welt! Mit dem Bau wurde im Jahr 2000 begonnen und 2002 konnte es feierlich eröffnet werden.
Die Konstruktion ist einem Riesenrad nachempfunden, welches allerdings nur zwei Gondeln besitzt. Die Konstruktion hat einen Durchmesser von 35 m, es wird damit eine Höhendifferne von 24 Metern überwunden.
Damit ersetzt es die 1930 stillgelegten 7 Schleusen zwischen dem Fort and Clyde Canal und dem nach Edinburgh führenden Union Canal.

Hausboot- und Narrowboat-Vermieter

Black Prince  /