Niederlande » A3 | Wasserwege Friesland Südost

Die Wasserwege im Südosten von Friesland:
De Linde / Kuinder of Tjonger / Tjongerkanaal / Opsterlandse Compagnonsvaart / Heerenvensche Vaart / Engelenvaart.



A3 | Wasserwege Friesland Südost: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Schleusendimensionen: 38.50 x 5.08
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: keine Bewertung
Gewässercharakter: zurück zur Natur, alter Wasserweg zum wieder entdecken
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Ungenügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Opsterlandse Compagionsvaart

Opsterlandse Compagonsvaart
Die Turfroute mit Boorne, Nieuwe Vaart, Compagonsvaart & Witte Wijk
Fryslân / Friesland

Gewässerkategorie: 0 / Freizeitschifffahrt
Waterkaart: A / Friesland & B / Groningen & Drehn

Die Turfroute
Sie beginnt in Nes bei Akkrum, nordöstlich des Sneeker Meer als Boorne, ab Aldeboarn heisst das Gewässer dann Nieuwe Diep, wird bei der Einmündung des Stroomkanaal dann zur Nieuwe Fahrt um dann endlich in dem Kanaal zu landen, welcher dem Ganzen seinen Namen gab. Siehe Titel.

Diese Fahrt entstand zwischen 1630 und 1830 im Zusammenhang mit dem Torfabbau in dieser Gegend, wurde dann jedoch zur Mitte des letzten Jahrhunderts aufgegeben und um 1974 solte der Kanal zugeschüttet werden. Pater vun Ulden in Gorredijk organisierte dagegen den Widerstand und in der Folge wurde eine Stiftung zum Erhalt dieser Vaart gegründet. Heute ist die Vaart durch das landschaftlich wunderschöne Moorgebiet ein Erlebnis und wird von vielen Freizeitskippern genutzt.

Kuinder of Tjonger / Tjongerkanaal

Kuinder of Tjonger
Tjongerkanaal
An der Turfroute in Friesland / Frislân
Gewässerkategorie: 0 Freizeitschifffahrt
Waterkaart / Gewässerkarte
A Friesland - Frislân - B Groningen / Drenthe - C Nordwest / Overijssel

Kuinder of Tjonger

bei der kleinen Ortschaft Kuinre, 10 km südöstlich von Lemmer trifft das Flüsschen Linde auf den Tjonger.
Dieser fliesst dann gegen Nordosten und wird ab Midam zum
Tjongerkanaal.

Ab hier ist er dann endgültig Teil der Turfroute. Kurz vor Oosterwolde mündet der Kanaal dann in die Opsterlandsche Compagnonsvaart, welche zur Drentse Hoofdvaart führt.

Heerenveensche Vaart / Engelenvaart

Heerenveense Vaart
Het Deel / Nieuwe Heerenveense Kanaal, Monikeraak & Engelenvaart
Fryslân / Friesland
Gewässerkategorie: 0 / Freizeitschifffahrt
Waterkaart: B / Friesland

Auf der Meinesloot von Akkrum kommend biegt man links in den Het Deel ein. Nach knapp 5 Kilometern kommt die Abzweigung zum Monikerak, welcher zur Abzweigung in die Buitenringvaart und den Heeresloot führt. Die Buitenringvaart führt zur Opsterlandse Compagnonsvaart und der Heeresloot in die Stadtmitte von Heerenveen.

Geraudeaus fährt man auf dem Nieuwe Heerenveens Kanaal westlich an der Stadt vorbei und gelangt über die Engelenvaart zum Kinder of Tjonger.
Diese Fahrt ist eine beliebte Abkürzung von den Friesischen Gewässern zur Drentse (Drentsche) Hoofdvaart.

De Linde / Mallegat

De Linde (Rivieren)
Friesland / Overijssel

Gewässerkategorie: 0 / Freizeitschifffahrt
Waterkaart / Wasserkarte: C / Noordwest - Overijssel

Die Linde
Südöstlich von Wolvega beginnt der schiffbare Abschnit dieses kleinen, idyllischen Gewässers. Auf seinem Weg gegen Südwesten bildet sie die Grenze zuwichen Friesland und Overijssel, nach der Dreiwegschleuse wird die Linde auf einigen Kilometren das Verbindungsstück zwischen der Jonkers of Helgomavaart und dem Kanaal Szeewijk - Ossenzijl.

Bei der Ortschaft Kuindre geht sie in den Nieuwe Kanal über und wird für kurze Zeit zur Tusschen Linde. Danach heiss das Ganze Kuinder of Tjonger....
Leider ist diese Fahrt eine Einbahnstrecke, welche zudem landseits sehr wenig Infrastrukturen bietet.

Jonkers of Helomavaart

Jonkers of Helomavaart
Vom Kuinder of Tjonger zur Linde und damit zum Kanaal Steenwijk-Ossenzijl. Die kürzeste Verbindung vom Südosten Freislands an die Overijssel.

Mallegat

Ein Mini-Ausflug von der Linde bei der Driewegsluis ins Städtchen Oldemarkt.