Niederlande » Van Starkenborghkanaal / Hoendiep / Aduarderdiep / Leeker Hoofddiep

Von Groningen zum Prinses Margrietkanaal.



Van Starkenborghkanaal / Hoendiep / Aduarderdiep / Leeker Hoofddiep: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Schleusendimensionen: 85.00 x 9.50
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: keine Bewertung
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Berufsschifffahrt und Tourismus
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

De Lauwers / Hunsingokanaal / Baflokanaal / Warffumer maar

Van Starkenborgh Kanaal

Van Starkenborghkanaal
Groningen
Gewässerkategorie: IV = 85 x 9.50
Waterkaart: A / Groningen - Drenthe

Bei Gerkesklooster an der Grenze zu Friesland wechselt der Prinses Margrietkanaal seinen Namen und wird zum Van Starkenborghkanaal, welcher dann bis zur Oostersluis in Groningen führt. Ab dort hat er Anschluss an den Eemskanaal und das Winschoterdiep. Der Kanal wurde 1938 fertiggestellt.

Aduarderdiep

Das Aduaderdiep beginnt im Norden am Reitdiep bei Aduarderzijl, überquert den Van Starkenborgh Kanaal und geht im Südwesten Groningens in das Hoendiep über.

Das Hoendiep

Die Grossschifffahrts-Wasserstrasse zweigt westlich von Groningen bei Zuidhorn vom Van Starkenborgh ab und bildet die südliche Umfahrung der Stadt Groningen. Im Südosten der Stadt trifft die Wasserstrasse wieder auf den van Starkenborgh und hat Anschluss an den Eemskanaal und das Winschoterdiep.