Polen » Biebrza

Der einsame Fluss durch den Biebrza-Nationalpark.



Biebrza: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 40 km
Schleusendimensionen: 41.00 x 4.70
Max. Tiefgang: 0.90
Max. Durchfahrtshöhe: 3.50
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: keine Bewertung
Gewässercharakter: zurück zur Natur, Wasserweg in der Einsamkeit, ein Abenteuer
Gewässerprofil: Wird wenig befahren
Landseitige Infrastruktur: Kaum vorhanden

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Die Biebrza
bildet die kurze Verbindung durch den Naturpark vom Narew zum Kanal Augustowski. Dieser Wasserweg verband früher die Weichsel bei Warschau mit dem Neman (Nemunas) in Weissrussland und hatte von dort Anschluss an die Ostsee sowie über den Fluss Schara und den Kanal Oginski zum Dnepr. Goniadz ist die einzige Ortschaft mit etwas Infrastrukturen unterwegs.

Gegenwärtig ist es doch etwas vermessen, diesen stark mäandernden Fluss, welcher ein riesiges Sumpf-Naturschutzgebiet durchquert, als schiffbar zu bezeichnen. Alle Jahre wieder versprechen irgendwelche Politiker, den Augustowski-Kanal wieder mit dem Nemous in Litauen zu verbinden und dann selbstverständlich auch gleich die Biebrza schiffbar zu machen...