Russland » Belaja Fluss | Russland

Ein aus dem mittleren Ural kommender Nebenfluss des Kama.



Belaja Fluss | Russland: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 465 km
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: Wasserweg in der Einsamkeit, ein Abenteuer
Gewässerprofil: Wird wenig befahren
Landseitige Infrastruktur: Kaum vorhanden

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Die Belaja
entsteht durch den Zusammenfluss der Ufa und der Djoma einige Kilometer östlich der Hauptstadt Baschkortostans. Ab dieser recht modernen Millionenstadt fliesst sie in unzähligen Schlaufen dem Fluss Kama entgegen. Nach 225 km erreicht der Fluss die 40'000 Einwohner zählende Stadt Bisk, nach weiteren 240 km mündet sie in die Kama. Die Geamtlänge des Flusses ab seiner Quelle im Ural beträgt 1540 km.

Die Gegend ist, wie in diesem Teil Russlands üblich, geprägt von Wäldern und Feldern, unterhalb der Stadt Dyurtyuli beginnt dann das von dutzenden von Seitenarmen des Flusses geprägte Delta, welches sich bis zur Einmündung in den Kama hinzieht.