Russland » Wolkow Fluss

Ein südlicher Zufluss in den Lagodasee.



Wolkow Fluss: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 224 km
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Nicht durchgehend schiffbar
Landseitige Infrastruktur: Ungenügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Der Ilmensee wird von den Flüsschen Lowat, Poliste und Schelon gespiesen. Alle drei zusammen verlassen dann den See als Fluss Wolchow. Dies führt dazu, dass der für russische Verhältnisse sehr kurze Fluss, schon "erwachsen" auf die Welt kommt und  gleich eine beachtliche Breite ausweisen kann.
Nach schon 224 km endet er dann schon als südlicher Zufluss im Lagodasee.

Ursprünglich war die Schifffahrt auf dem Wolkow für die Städte am Oberlauf, Kirishi und vor allem Novogrod sehr wichtig, nachdem jedoch die Schleuse am Stauwehr bei der Stadt Wolkow nicht mehr in Betrieb ist, blieb nur die regionale Freizeitschifffahrt übrig.
So verfügt Novogrod gerade noch über einen Anleger für die Vergnügungsdampfer, der ehemalige Hafen von Kirishi ist verlandet und die Anlagen in der Stadt Wolkow sind demoliert. Bevor der Fluss dann in den Logadasee mündet, hat er noch Anschluss an den südlichen Umfahrungskanal des Lagodasees, welcher leider auch nicht mehr durchgehend schiffbar ist.