Schweden » Säffle Kanal | Schweden

Der kleine Bruder des Dalsland Kanals.



Säffle Kanal | Schweden: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 91 km
Anzahl Schleusen: 1
Schleusendimensionen: 42.00 x 7.50
Max. Tiefgang: 3.00
Max. Durchfahrtshöhe: 16.00
Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger (wenig Schleusen)
Voraussetzungen: keine Bewertung
Gewässercharakter: zurück zur Natur
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Ungenügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Der Säffle Kanal
ist, was die Gegend anbelangt, ein kleiner, übersichtlicher Bruder des weiter östlich gelegenen Dalsland Kanal- und Seen-Systems und führt vom Ort Säffle über die Byälvens-Rinne und den Glafsfjorden zum Städtchen Arvika. Auch hier lockt die idyllische Gegend. Dazu kommt das Kriminalhistorische Museum in Säffle, die alte Eisenbahnstation in Svanskog und die weit gehend erhaltene alte Eisenhandels-Station in Nysäter.

Zur Geschichte
Nach nur 1-jähriger Bauzeit wurde die Wasserstrasse 1837 fertig gestellt und 1866 bis 1870 modernisiert. Die vielen Fabriken im Hinterland von Säffle bekamen damit einen schnellen und günstigen Transportweg zum Vänern und damit auch zum Göta- und Trollhätte Kanal.
Sein Rekordjahr hatte er recht spät, im Jahr 1939, danach wurde er vom Bahn- und Strassentransport abgelöst. Heute wird er ausschliesslich touristisch genutzt.