Serbien » Donau | Serbien


Donau | Serbien: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Grossschifffahrts-Wasserstrasse
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Die Donau in Serbien
Da die Donau auf 37% ihrer Länge von 2845 km als Grenzfluss unterwegs ist, werden nur 6 Staaten von ihr durchflossen. Die ersten 136 km bildet der Fluss noch die Grenze zu Kroatien, danach fliesst er für 232 km quer durch das Land und wird dann bei km 1074 für die letzten 220 km nochmals zum Grenzfluss, diesmal zwischen Serbien und Rumänien.
Nach dem serbischen Ort Rudajevac verlässt er Serbien endgültig, um danach über 460 km die Grenze zwischen Bulgarien und Rumänien zu bilden.


Der Donauabschnitt in Serbien gehört seit Jahrhunderten zu den schönsten, während der Jugoslawienkriege gegen Ende des 20ten Jahrhunderts wurden dann leider viele der Ortschaften und beinahe alle Donaubrücken in diesem Gebiet zerstört. Heute sind sowohl Städte wie Brücken wieder aufgebaut, auch steht wasserseitig ein recht gutes Angebot an Marinas und Restaurants zur Verfügung. Gegen die Grenze zu Bulgarien wird die Gegend recht gebirgig, die Ufer meistens steil und schroff, weshalb denn hier auch weniger Anlegestellen zu finden sind.