Serbien » Theiss | Tisa Fluss

Der Unterlauf der von Ungarn kommenden Theiss.



Theiss | Tisa Fluss: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: keine Bewertung
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Berufsschifffahrt und Tourismus
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Der Fluss Theiss
hat seine Quellen in Rumänien, in den Waldkarpaten. Sie fliesst zuerst in südlicher Richtung, biegt dann gegen Westen ab und bildet zeitweise die Grenze zur Ukraine. Ab Tiscabecs wird sie dann für einige Kilometer zum Grenzfluss zwischen Rumänien und Ungarn, wendet sich dann in Ungarn Richtung Norden und stösst wieder an die Grenze zu Rumänien. Beim Dreiländereck Slowenien / Ungarn / Rumänien geht es wieder nach Südwesten. Nachdem der Fluss den ganzen Osten Ungerns durchflossen hat, überquert er nach Szegedin die Grenze zu Serbien. Die Theiss ist mit ihren unzähligen Krümmungen und Bögen ein unentschlossener Fluss und bringt es so auf eine Gesamtlänge von 1308 km, obschon der direkte Abstand zwischen Quelle und Mündung in die Donau nur 467 km beträgt.

Die Tisa in Serbien
Gleich nach der Grenze erreichen wir die Stadt Kanzjia, gefolgt von Novi Knezevac, die nächste Anlegemöglichkeit folgt in Senta. Die Stadt Ada verfügt sogar über eine Mini-Marina. In Becej findet man mit etwas Glück so etwas wie einen Anleger. Gleich nach der Stadt folgt die Anschlussschleuse zum DTD-Kanal Richtung Nordwesten. Nach Novi Becej mündet von Osten der südöstliche Abschnitt des Donau-Tisa-Kanals in die Tisa. Über diesen hat man Anschluss an die obere Begej und den Bega-Kanal. Letzte grössere Ortschaft vor der Mündung in die Donau ist Titel, wobei hier nicht angelegt werden kann.
Die Mündung in die Donau ist gegenüber der Stadt Stari Lankamen, 23 km unterhalb von Novi Sad. Das Anlegen ausserhalb der Ortschaften ist der flachen, sandigen Ufer wegen meistens kein Problem.