Slowakei » Waag & Neutra | Vah & Nyitra


Waag & Neutra | Vah & Nyitra: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 250 km
Anzahl Schleusen: 8
Schleusendimensionen: 70.00 x 9.00
Max. Tiefgang: 1.60
Max. Durchfahrtshöhe: 7.00
Schwierigkeitsgrad: Anspruchsvoll
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: keine Bewertung
Gewässerprofil: Nicht durchgehend schiffbar
Landseitige Infrastruktur: Kaum vorhanden

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Der Fluss Vah (Waag)
kann nicht eigentlich als schiffbar bezeichnet werden. Von der Donau kommend stehen wir nach 52 km erst einmal vor dem Stauwehr von Neded, welches über keine Schleuse verfügt. Ab der Stadt Hlohowec wird der Fluss bis Zilina von einem Kanal begleitet, an welchem einige Elektrizitätswerke liegen, die meisten sogar mit Schleusen, welche allerdings nicht in Betrieb sind. Doch gibt es zwischendurch immer wieder kurze Stücke, welche befahrbar sind. Oberhalb von Nove Mesto nad Vahom (Neustadt an der Waag) ist mit der Schifffahrt dann endgültig Schluss, haben doch die verbleibenden 5 Stauwehre bis Ziloina keine Schleusen.

Der Fluss Nyitra (Neutra)
Dieser Fluss hatte in seinem Unterlauf eine Querverbindung von der Vah bei Kolárovo zur Stadt Nove Zámky. Im Oberlauf des Flusses waren dann jedoch einige Kilomater schiffbar,   zwischen der Stadt Nitra und dem Stausee von Preselany bestehen denn auch heute noch 4 Schleusen, von denen jedoch keine in Betrieb ist.