Deutschland » Flüsse Deutschland | Leda und Elisabethfehnkanal | Jüme & Sagter Ems

Ostfriesland in Reinkultur!


Flüsse Deutschland | Leda und Elisabethfehnkanal | Jüme & Sagter Ems : Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 27 km
Anzahl Schleusen: 4
Schleusendimensionen: 20.00 x 4.50
Max. Tiefgang: 0.90
Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Charterschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: zurück zur Natur
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

Dortmund-Ems-Kanal | Deutschland
Küstenkanal und Untere Hunte
Nordgeorgsfehn Kanal und Jümme
WERBUNG

Elisabethfehnkanal

8. Juni 2013 / Der Kanal ist wegen einer defekten Zugbrücke in Elisabethfehn bis auf weiteres nicht durchgehend schiffbar!


Für Boote mit einer Höhe von über 2.50 m über Wasser befahrbar sind folgende Wasserwege: Ems-Seitenkanal / Ems-Jade-Kanal / Elisbethfehn-
Kanal mit Barsseler Tief / die Leda von Detern bis zur Mündung in die Ems / die Jümme ab der
sagter Ems bis zur Einmündung in die Leda.
Für Boote unter 2.50 m Höhe über Wasser:
Nordgeoergsfehnkanal / Jümme von Detern zum Barsseler Tief / Sagter Ems bis Strücklingen.

Die Sagter Ems

Das Flüsschen ist ab Strücklingen schiffbar und mündet gleich nach der Abzweigung es Elisabethfehnkanals in den Dreyschlot, ab dort wird sie zur Leda.
Daten . Länge: 13 km / Breite: 8 - 20 m / Tiefe: 0.80

Die Leda

Beim Dreyschlot wird die aus dem Süden kommende Sagter Ems zur Leda. Diese
fliesst dann Richtung südwesten, nimmt bei der letzten handbetriebenen Fähre
„Pünt“ bei Km 15.7 noch die Jümme mit und fl iesst danach bei Leer in die Ems. Nach
7 Kilometern zweigt der Hauptfehnkanal gegen Süden ab.
Die Brücke bei Km 2.65 ist möglichst bei niedrigem Wasserstand zu befahren. Vor Leer befindet sich das Leda-Sperrwerk, welches pro Jahr etwa 150 mal geschlossen wird, dies vor allem in den Monaten April und Oktober.
Die Verbindungsschleuse zum Hafen Leer öffnet 08 00 und 14 00 Uhr.
Daten: Länge: 27.4 km / Breite: 4.50 m
Tiefe: 1.20 m / Durchfahrtshöhe: 2.80 m
Schleusen: 0 / Feste Brücken:4 / Bewegliche Brücken: 1 Sperrwerk: 1
Die Leda ist ein Tidegewässer.

Die Jümme

Als Fortsetzung des Barsseler Tiefs mündet das Flüsschen nach 19.600 km in die Leda. Die Kilometrierung dieses Gewässers beginnt bei der Mündung in die Leda.
Km 10.500 Abzweigung des Norgeoergsfehnkanal gegen Nordosten,
Km 11.17 Feste Brücke, Duchfahrtshöhe bei MTnw ca. 3 m
Km 11.450 Hebebrücke, Durchfahrtshöhe (geschlossen) ca. 2.80 bei MTnw.
Km 15.100 Feste Brücke, Durchfahrtshöhe ca. 3 m bei MTnw.
Km 16.050 Abzweigung Aper Tief
Km 19.500 Abzweigung zum Dreyschlot und Übergang in das Barsseler Tief.
Tidenabhängiges Gewässer.

Der Hauptfehnkanal

Zweigt bei Km 7.070 von der Leda ab und ist bis Rhauderfehn schiffbar, sollte jedoch möglichst 2 Std. vor bis 2 Std. nach MThw befahren werden.

Kilometrierung ab Einmündung in die Leda.
Km 1.480 Bewegliche Brücke
Km 3.160 Bewegliche Brücke Ostarm Km 5.410 Schleuse / Km 6.250 Ostrhauderfehn Westaram Km 6.840 Schleuse
Km 6.95 Bewegliche Brücke + Westrhauderfehn
Tidenabhängiges Gewässer.

Elisabethfehn-Kanal

Der Kanal führt vom Küstenkanal zum Dreyschlot / Barsseler Tief und bildet den Anschluss vom Küstenkanal an Leda, Jümme und Nordgeorgsfahnkanal. Er ist sicherlich der meistbefahrene Kanal im Ostfriesischen Revier, lässt er doch Durchfahrtshöhen bis 3.50 zu. Man gelangt mit diesen Booten über den Dreyschlot und das Barsseler Tief (unbedingt Betonnung beachten!)  auch zur schönen Marina von Barssel.
Es gibt schönere Ortschaften an den Ostfriesischen Wasserwegen, doch gehören die handbetriebenen Schleusen und Hebebrücken sicher zu den schönsten in Deutschland.     

Daten
Länge: 14.670 km / Breite: ca. 14 m
Abladetief: ca. 0.90 / Höhe 4.00 m
Schleusendimensionen: 20.00 x 4.5 m
Km 0.00 Feste Brücke beim Küstenkanal
Km 1.840 Feste Brücke / Km 2.690 Hebebrücke
Km 5.270 Schleuse / Km 7.000 Hebebrücke
Km 7.620 Schleuse / Km 8.650 Hebebrücke
Km 11.070 Hebebrücke / Km 11.210 Schleuse
Km 11.270 Hebebrücke / Km 14.260 Hebebrücke
Km 14.320 Schleuse /
Km 14.670 Mündung in die Sagter Ems
Durchfahrtszeiten:
1. Mai bis 30. September
Mo - Fr 07 30 und 12.00 Uhr / Sa + So 8 00 Uhr
1. Oktober bis 30. April 8.00 (nur bei Voranmeldung 3 Tage
vorher!)