Schweiz » Schweizer Seen | Hallwilersee

Die grösste Badewanne im Kanton Aargau!


Schweizer Seen | Hallwilersee: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Schwierigkeitsgrad: keine Bewertung
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: zurück zur Natur, mit urbanem Umfeld
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Segelschule Hallwilersee

Hallwilersee Schifffahrt
Schifffahrtsgesellschaft Hallwilersee

Boots-Werften
Bootswerft Merz, Beinwil
Männich Bootswerft, Beinwil

Gewässer hat Anschluss an:


WERBUNG

Der "Aargauer See"
Angesichts der Tatsache, dass der Kanton Aargau mit den Zusammenflüssen von Aare, Reuss, Limmat, Suhre, Wyna und Rhein das schweizerische Wasserschloss präsentiert, ist sein Vorzeigesee doch etwas klein ausgefallen. Die Anwohner nennen ihn denn auch liebevoll den "Halblitersee".

Infrastrukturen
Bootswerften, Mietboote sowie Motorboot- und Segelschulen
Segelschule Hallwilersee, Beinwil am See
Bootschule Maurer & Partner, Beinwil am See
Bootswerft Mänich, Beinwil am See
Bootswerft und Yachtshop Merz, Beinwil am See

Information zu Tourismus
Die Hallwilersee-Gegend ist ein viel besuchtes Naherholungsgebiet  im Süden des Kanton Aargau und wegen der stolzen Flotte mit immerhin fünf Ausflugschiffen sehr beliebt.

Die grosse Schiffstaufe am Hallwilersee

Endlich fährt auch auf dem Hallwilersee wieder ein Dampfschiff!

Nach der letzen Dampfertaufe 1895 dauerte es ein wenig, bis nun am 1. Juni 2012 endlich wieder ein Boot mit Dampfantrieb einen der kleinsten Schweizer Seen befährt.

Der wichtige Festakt wurde denn auch mit der grösstmöglichen Prominenz gefeiert! Der stolze Bootseigner, Peter Amacher, welcher gemäss Aussage des Neptuns erst seit kurzem, also etwa 30 Jahre, in Böju wohnt und schon zur Kenntnis genommen wird, konnte sich weder über den Andrang am Anlass noch über die weiteren Mitwirkenden beklagen.

Als Nebtun figurierte mit Ursus Merz sicher die schillernste Figur am See, und dies nicht nur im Aargauer Teil, sonden auch im Luzerner Zipfel. Gotte war Veronika, die charmente Ehefrau von Peter Macher, als Götti ging es nicht unter einem Regierungsrat. Man entschied sich in diesem Fall für C. Beyeler.
Prominenteste Schiffsgäste waren Martha & Beat Bolzern mit der Liberty-Belle, einem der kleinsten Vierwaltstättersee-Dampfer, welche den grössten Aargauer See mit einer Spezialbewilligung befahren durfte.

Wie es sich für eine Schiffstaufe gebührt,

wurde die Steamy natürlich von vielen schönen und auffälligen Booten begleitet.

Zu den auffälligeren gehörte wohl das Piratenboot vom nördlichen Seeteil, welches sich nach der Taufe wieder zu neuen Ufern aufmachte.

Die aus dem südlichen Seezipfer waren zwar auch mit einem "Motorfloss" unterwegs, jedoch wesentlich gediegener!

Küche und Keller
Am See befinden sich einige Reblagen, auf welchen vor allem Blauburgunder als Rotwein und Blanc de Noir und Riesling Sylvaner als Weisswein angebaut werden. Letztere eignen sich vorzüglich zu den angebotenen Fischspezialitäten. 

Restaurants & Hotels am See:
Meisterschwanden: Hotel Restaurant Delphin
Meisterschwanden: Hotel - Restaurant Seerose
Beinwil am See: Seehotel Hallwil
Birrwil: Restaurant Schifflände


Schloss Hallwil und Pfahlbauersiedlung.