Niederlande » Opsterlandse Compagnonsvaart

Vom Prinses Margriet-Kanaal nach Osten zur Drentse Hoofdvaart, eine Fahrt in die Vergangenheit.



Opsterlandse Compagnonsvaart: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Länge des Wasserwegs: 52 km
Anzahl Schleusen: 5
Schleusendimensionen: 28.00 x 5.00
Max. Tiefgang: 1.10
Max. Durchfahrtshöhe: 3.35
Schwierigkeitsgrad: Für Anfänger (wenig Schleusen)
Voraussetzungen: keine Bewertung
Gewässercharakter: alter Wasserweg zum wieder entdecken
Gewässerprofil: Nur noch touristisch genutzt
Landseitige Infrastruktur: Genügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:


Opsterlandse Compagnonsvaart
Die Turfroute mit Boorne, Nieuwe Vaart, Compagonsvaart & Witte Wijk
Fryslân / Friesland

Gewässerkategorie: 0 / Freizeitschifffahrt
Waterkaart: A / Groningen & Drenthe, B / Friesland

Die Turfroute
Sie beginnt in Nes bei Akkrum, nordöstlich des Sneeker meer als Boorne, ab Aldeboarn heisst das Gewässer dann Nieuwe Diep, wird bei der Einmündung des Stroomkanaal dann zur Nieuwe Fahrt um dann endlich in dem Kanaal zu landen, welcher dem Ganzen seinen Namen gab. Siehe Titel.

Diese Fahrt entstand zwischen 1630 und 1830 im Zusammenhang mit dem Torfabbau in dieser Gegend, wurde dann jedoch zur Mitte des letzten Jahrhunderts aufgegeben und um 1974 sollte der Kanal zugeschüttet werden. Pater vun Ulden in Gorredijk organisierte dagegen den Widerstand und in der Folge wurde eine Stiftung zum Erhalt dieser Vaart gegründet. Heute ist die Vaart durch das landschaftlich wunderschöne Moorgebiet ein Erlebnis und wird von vielen Freizeitskippern genutzt.