Italien » Lago Maggiore | Italia

Der norditalienische Bergsee mit schweizer Wurzeln


Lago Maggiore | Italia: Steckbrief & Übersicht

Gewässer-Bewertung

Schwierigkeitsgrad: Etwas Erfahrung von Vorteil
Voraussetzungen: Boots-Führerschein vorgeschrieben
Gewässercharakter: zurück zur Natur, mit urbanem Umfeld
Gewässerprofil: Wird wenig befahren
Landseitige Infrastruktur: Ungenügend

Weitere Informationen

Gewässer hat Anschluss an:

Naviglio Grande / Navigli Lombardi | Italia

Der Lago Maggiore in Italien

Es entsteht immer wieder der Eindruck,
beim Lago Maggiore handle es sich um einen Schweizer See, schon seiner weitherum bekannten Anliegerortschaften wie Locarno und Ascona wegen. In Tat und Wahrheit befinden sich ganze 20% des Sees in der Schweiz, der grosse Rest liegt in Italien. Diese 80% genügen, um ihn nach dem Gardasee zum zweitgrössten See Italiens zu machen.

Die Italienische Seite glänzt mit vielen bekannten Orten,

wie Stresa, Arona, Luino, usw. Der See ist 212.5 km2 gross und beachtliche 372 m tief, was bedeutet, dass der Seegrund bis zu 170 m unter Meer liegt!